Tasting: The Working Man

IMG_1946

Um diese Seite endlich mit Inhalt und Sinn zu füllen, folgt das erste Burger-Tasting zum Start der Seite. Dies ist schon etwas betagter. Es muss wohl so im Mai letzten Jahres gewesen sein. Um einen “feucht-fröhlichen” Konzertabend einzuläuten, sollte erst mal etwas gegessen werden. Das Konzert der Hamburger Band Maggers United fand im Logo, nahe des Dammtor Bahnhofes statt.

Direkt daneben befindet sich das Down Under, ein australischer Pub mit Restaurant.

Unter nur schummriger Beleuchtung setzte man sich direkt an die rustikal gestaltete Bar um bei einem Pitcher Fosters, die Karte zu studieren. Jede Menge Chicken Wings und andere Leckereien. Dazwischen ein paar Burger. Was gibt es besseres als einen saftigen Burger um den Magen auf das ein oder andere Bier einzustimmen. Ich habe mich für die bei weitem interessanteste Variante, dem “The Working Man” entschieden. Groß und vor allen Dingen hoch war er, was an den vielen Zutaten lag, die es galt unterzubringen… Das obligatorische Burgerpatty wurde begleitet von: BBQ-Sauce, Salat, Zwiebeln, Tomate, Käse, Rote Beete, gegrillter Ananas, gebratenem Bacon und einem Spiegelei! Das ist ordentlich. Dazu gab es Country Potatoes mit Sauerrahm. Das ganze war auch für eingefleischte Burger-Fans schwierig in den Mund zu bekommen. Deswegen kamen auch Messer und Gabel zu ihrem Einsatz. Und wie war er? Ziemlich gut! Ich hätte nicht gedacht, dass all diese vielen Zutaten ein gutes Gesamtbild erzeugen. Besonders gut hat mir die gegrillte Ananas und die Rote Beete gefallen. Das eine brachte frische Süße, dass andere eine erdige Note. In Kombination mit dem wunderbar saftigen, handgemachten und medium gebratenen Patty und dem salzigen Speck, sehr lecker! Wer gerne mal einen sehr ausgefallenen Burger probieren möchte sollte mal im Down Under vorbei schauen.

Die Burger-Liebe.de Wertung:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*