Ein paar Buchempfehlungen

430334_347204858656704_100001015772093_1000983_1812973116_n

Ich finde Kochbücher großartig! Meine Sammlung wächst stetig und ich möchte heute drei Tipps abgeben. Bei einem handelt es sich allerdings um kein Kochbuch! Natürlich geht es in diesen Büchern um Burger. Wenn man in die gängigen Grillkochbücher blickt, ist in fast allen Fällen irgendeine Art von Burger darin zu finden. Das ist auch gut so, Bücher die ausschließlich von diesem einen Gericht handeln sind aber eher selten.

Dabei haben mich die Exemplare die auf dem deutschen Markt erschienen sind bislang allerdings nicht überzeugen können. Deswegen habe ich mich mal auf dem amerikanischen Buchmarkt umgesehen. Wenn nicht dort, wo dann? Tatsächlich wurde ich schnell fündig und habe zwei meiner Meinung nach großartige Bücher über Burger gefunden. Es handelt sich dabei zum einen um das Buch “Burgers, Fries & Shakes” von Bobby Flay und zum anderen um “The Good Stuff Cookbook – Burgers, Fries, Shakes, wedges, and more” von Spike Mendelsohn. Beide Bücher kann ich wärmstens empfehlen. Nach einem Einstieg in die Grundlagen des “Burger-Machens” werden viele unterschiedliche Rezepte gegeben, die allesamt sehr kreativ daher kommen! Toll sind die vielen kleinen Tipps, die man darin erhält. Die Fotos sind sehr gelungen, wirken hochwertig und modern. Die Rezepte sind “typisch amerikanisch” und teilweise recht skurril! Man muss sich schon trauen eine ganze Ladung Marshmallows auf einem Backblech im Ofen dunkel karamellisieren zu lassen um daraus einen Milchshake herzustellen, aber es schmeckt verteufelt gut!

Wer mehr über die Geschichte des Burgers erfahren möchte sollte zu Josh Ozerskys Buch “The Hamburger: A History (Icons of America) greifen. Das Buch ist sehr gut geschrieben, thematisiert die unterschiedlichen Theorien zur Herkunft des Burgers und beschreibt den Werdegang dieses Gerichts.

Alle Bücher sind nur in englischer Sprache vorhanden, sollten über das Internet aber leicht zu bestellen sein.

  • Bobby Flay: Bobby Flay’s Burgers, Fries and Shakes, ISBN-13: 978-0307460639, Verlag: Clarkson Potter, 2009
  • Spike Mendelsohn: The Good Stuff Cookbook: Burgers, fries, shakes, wedges, and more, ISBN-13: 978-0470527924, Verlag: Wiley, 2010
  • Josh Ozersky: The Hamburger: A History (Icons of America), ISBN-13: 978-0300117585, Verlag: Yale University Press, 2008

5 comments

  1. Carsten Sternberg sagt:

    Schau dir mal den Kobe-Rind-Slider in der aktuellen Ausgabe der Beef an. Unter http://www.beef.de/rezepte dann Grill-Rubs.
    Burger aus dem letzen Grill-special zb der Pulp Burger unter http://www.beef.de/buns.

  2. Jörn von U-BBQ sagt:

    Hi,

    wenn Du ein gutes Burger Buch suchst:

    “Napoleons Everday Gourmet Burger” von Ted Reader.

    Ein Meisterwerk für Burgerliebhaber.

    Habe auf Youtube ein Video vom “The Jackinator” gemacht.

    Einfach bei Youtube nach “U-BBQ Jackinator” suchen.

    Viel Spass

    Jörn

    • Hey Jörn, danke für den Tipp. Das Buch liegt seit ca. 2 Wochen bei mir zu Hause, momentan fehlt die Zeit eine Review zu schreiben und die ersten Rezepte zu testen. Aber witzig das du heute schreibst, heute morgen habe ich dein Video vom Jackinator angeguckt, ganz schöner Klopps :D . War die Menge an Jack die du nach 15 min reingespritzt hast in Ordnung? Sah schon recht viel aus, bin nicht so der Whisky Fan… Deine Videos sind immer top!!

      • Jörn von U-BBQ sagt:

        Also das Buch ist wirklich sensationell.

        Die Menge war eben noch ok. Mehr hätte es nicht sein drüfen weil der Burger sonst platz. Bläht sich schön auf vom reinspritzen. War lecker…. aber aufgrund der Größe nicht wirklich zum schnellen Verzehr geeignet.

        In dem Buch gibt es aber noch genug Anregungen und unfassbar abgedrehte Sachen. Bin gespannt was Du Dir raussuchst.

        Gruß

        Jörn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*