Featured Posts

<< >>

Der Nürnburger

20121228-161219.jpg

Zur Zeit bin ich an der Nordsee um mit ein paar anderen verrückten 3 Tage lang zu grillen bzw. auf Kohle oder offenen Feuer das Essen zuzubereiten. Zum Frühstück gab es heute ein english Breakfast und da kam uns die Idee den Nürnburger zu basteln, den eine große Fastfood Kette mit namenhaften Partner an der Seite zur Zeit, mehr schlecht als recht über deren Verkaufstheken bringt. Das können wir hier besser! Für den Nürnburger braucht es natürlich erst einmal Nürnberger Rostbratwürste, am besten gegrillt.

Read more

Sliders: Der Grieche

sliders_greek2

Vielleicht baut ihr mittlerweile auch regelmäßig den Klassiker unter euren Burgern. Arbeitet an den Feinheiten und präsentiert ihn mit stolzer Brust den hungrigen Gästen, denn ihr sagt euch, der geht ja immer! Stimmt, aber was wenn man mal experimentieren möchte? Ihr kennt das Problem vielleicht. Nach einem ordentlichen Burger ist man schon ziemlich satt, da bleibt kaum Platz einen zweiten, neuen und experimentellen, vor- oder nachzuschieben. Was kann man tun? Ja einige sagen sicher, einfach viel essen. Mein Tipp für heute, macht einfach einen kleineren Burger – den sogenannten Slider.

Read more

Garmethoden: Grillpfanne plus Ofen

kueche4

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und das Wetter kommt zeitweise recht schmuddelig und ungemütlich daher. Die Harten stellen sich natürlich das ganze Jahr an den Grill – so soll es sein! Trotzdem, manchmal möchte man einfach lieber drinnen am Essen werkeln. Deswegen möchte ich euch heute einen möglichen Weg vorstellen, gute Burger in der heimischen Küche zuzubereiten. Die Herstellung der Bestandteile erfolgt wie gewohnt. Aber wie brate ich die Patties am besten? Meiner Meinung nach geht kein Weg an einer guten, schweren und gusseisernen Grillpfanne vorbei. Ich würde diese jeder normalen beschichteten Pfanne stets vorziehen. Genauso wie einer Schmiedeeisernen – über Burger aus einer solchen werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal berichten.

Read more

Rezept: Buns

buns04

Auf dem Weg zum perfekten Burger kommt man, meiner Meinung nach, nicht an selbstgebackenen Burger Brötchen (sogenannte Buns) vorbei. Vielleicht kennt ihr das, man gibt sich viel Mühe mit dem Fleisch und all den anderen Zutaten und baut den Burger dann mit den handelsüblichen Buns aus dem lokalen Supermarkt zusammen. Schnell könnte sich dabei große Enttäuschung breit machen. In der Metro oder beim Bäcker des Vertrauens kann man mitunter Glück haben und bessere Brötchen ergattern bzw. bestellen. Wer ganz sicher gehen möchte, stellt sich allerdings selber in die Küche! Ich möchte euch heute hierzu ein tolles Rezept vorstellen und einige Tipps dazu geben.

Read more

Der Nürnburger

20121228-161219.jpg

Zur Zeit bin ich an der Nordsee um mit ein paar anderen verrückten 3 Tage lang zu grillen bzw. auf Kohle oder offenen Feuer das Essen zuzubereiten. Zum Frühstück gab es heute ein english Breakfast und da kam uns die Idee den Nürnburger zu basteln, den eine große Fastfood Kette mit namenhaften Partner an der Seite zur Zeit, mehr schlecht als recht über deren Verkaufstheken bringt. Das können wir hier besser! Für den Nürnburger braucht es natürlich erst einmal Nürnberger Rostbratwürste, am besten gegrillt.

Read more

Sliders: Der Grieche

sliders_greek2

Vielleicht baut ihr mittlerweile auch regelmäßig den Klassiker unter euren Burgern. Arbeitet an den Feinheiten und präsentiert ihn mit stolzer Brust den hungrigen Gästen, denn ihr sagt euch, der geht ja immer! Stimmt, aber was wenn man mal experimentieren möchte? Ihr kennt das Problem vielleicht. Nach einem ordentlichen Burger ist man schon ziemlich satt, da bleibt kaum Platz einen zweiten, neuen und experimentellen, vor- oder nachzuschieben. Was kann man tun? Ja einige sagen sicher, einfach viel essen. Mein Tipp für heute, macht einfach einen kleineren Burger – den sogenannten Slider.

Read more

Garmethoden: Grillpfanne plus Ofen

kueche4

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und das Wetter kommt zeitweise recht schmuddelig und ungemütlich daher. Die Harten stellen sich natürlich das ganze Jahr an den Grill – so soll es sein! Trotzdem, manchmal möchte man einfach lieber drinnen am Essen werkeln. Deswegen möchte ich euch heute einen möglichen Weg vorstellen, gute Burger in der heimischen Küche zuzubereiten. Die Herstellung der Bestandteile erfolgt wie gewohnt. Aber wie brate ich die Patties am besten? Meiner Meinung nach geht kein Weg an einer guten, schweren und gusseisernen Grillpfanne vorbei. Ich würde diese jeder normalen beschichteten Pfanne stets vorziehen. Genauso wie einer Schmiedeeisernen – über Burger aus einer solchen werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal berichten.

Read more

Caesar’s Salad Burger mit Chicken

caesar04

Der Burgervielfalt sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Eine Variante mit Hähnchenfleisch findet sich aber fast immer auf der Karte eines Burger Restaurants. Heute möchte ich über einen Burger berichten, den ich jetzt bereits zu dritten mal zubereitet habe. Für alle die nicht so auf Rindfleisch stehen oder als Kontrast zum klassischen Beefburger, eignet sich diese Variante sehr gut. Ich habe das Rezept dazu in der Kochzeitschrift lecker gefunden.

Read more

Rezept: Buns

buns04

Auf dem Weg zum perfekten Burger kommt man, meiner Meinung nach, nicht an selbstgebackenen Burger Brötchen (sogenannte Buns) vorbei. Vielleicht kennt ihr das, man gibt sich viel Mühe mit dem Fleisch und all den anderen Zutaten und baut den Burger dann mit den handelsüblichen Buns aus dem lokalen Supermarkt zusammen. Schnell könnte sich dabei große Enttäuschung breit machen. In der Metro oder beim Bäcker des Vertrauens kann man mitunter Glück haben und bessere Brötchen ergattern bzw. bestellen. Wer ganz sicher gehen möchte, stellt sich allerdings selber in die Küche! Ich möchte euch heute hierzu ein tolles Rezept vorstellen und einige Tipps dazu geben.

Read more

Tasting: Cheeseburger @ berlinburger international, Berlin

bbi-titel

Und nun zum zweiten Burger in der Hauptstadt. Auf einen Tipp hin, ging es einen Tag nach dem leckeren Burger von “Burgermeister” zu “berlinburger international” in Neukölln. Nicht gerade die schönste Lage, für einen Burgerladen, aber ein kleiner Lichtblick in einem sonst recht ungemütlichen Bezirk. Ähnlich wie bei Bürgermeister fanden wir hier einen sehr kleinen Laden vor. Das Wetter spielte mit und so konnte der Burger draußen genossen werden. Auch hier, standen wir einer kleinen Karte gegenüber und ich wählte den Cheeseburger. Heute nahm ich dann mal die Chili-Cheese-Fries!

Read more

Tasting: Meistaburger @burgermeister, Berlin

bm-titel

Bei meinem kurzen Besuch der Hauptstadt wollte ich unbedingt einmal bei dem sehr urigen Burger Restaurant “Burgermeister” essen. Direkt in Kreuzberg, genauer am Schlesischen Tor – unter der Trasse der U-Bahn in einem alten Toilettenhaus – werden leckerste Burger gegrillt. Der Laden ist ganz klein, aber hey, viel Platz braucht man nicht um einen klasse Burger zu machen oder? Ich las bereits auf dem amerikanischen Burger Blog “A Hamburger Today” über diesen Laden, der sich bereits einen Ruf über die Grenzen Berlins hinaus gemacht hat.

Read more

Burger vom US-Beef beim GrillMonsta

us-titelbild

Wenn man freitagabends ganz spontan von einem Kollegen zum Burger grillen eingeladen wird, tut man garantiert eine Sache nicht, absagen! GrillMonsta, guter Kumpel und Mitglied im Grillsportverein, hatte ein Stück Rindernacken vom US-Beef ergattern können und so wurde erstmalig das Fleisch für die Patties selber durch den Wolf gedreht.Gewürzt wurde es soweit ich weiß ähnlich wie ich es tue und auch die Buns wurden nach einem altbewährten Rezept gebacken.

Read more

Fine Food Black Angus Patties (Metro) fallen durch!

anugs_titel

Der Burger ist, wenn man ihm all viel Aufmerksamkeit widmet und jegliche Zutaten mit Liebe und Sorgfalt selber herstellt, alles andere als Fast Food. Wenn es nun einmal schnell gehen soll und man nicht auf einen Burger verzichten möchte, kommt einem die Idee auf Tiefkühlware zurück zugreifen. Jeder Super Markt bietet irgendwelche TK-Patties an. Diese schmecken allerdings oftmals nach nichts oder nach irgendetwas, was geschmacklich nicht im entferntesten Sinne etwas mit Fleisch zu tun zu haben scheint. Die gepressten Fleischscheiben vom Block House sind da schon die gehobene Klasse und in gut sortierten Supermärkten zu haben. Auch sie konnten mich bisher aber nur wenig glücklich machen.In der Metro gibt es eine ganze Reihe “Feinkost” Burger-Patties unter dem Label “Fine Food” der Marke Finestro. Im Angebot sind fertig gepresste und gewürzte Fleischteile vom irischen Black Angus, australischem Wagyu / Kobe, französischem Charolais, kanadischem Bison und US Rind, sowie vom irischen Lamm und vom spanischen Iberico Schwein, jeweils abgepackt à 6x 200g.

Read more

Review: George Motz – Hamburger America

2012-03-28 09.57.32

George Motz ist ein amerikanischer Schriftsteller, Filmemacher und Burgerexperte! Anfang dieser Woche lag sein Buch “Hamburger America” in meinem Briefkasten. Es handelt sich hierbei um die 2011 erschienene überarbeitete Fassung, in der Georg Motz nunmehr 150 Lokalitäten in den USA besucht. Er hat sich also durch ganz Amerika gefuttert und dabei eine erstaunliche Vielfalt an Burger Restaurants kennengelernt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zu dem Buch gibt es darüber hinaus eine 54 Minuten lange TV-Dokumentation, in der er acht einzigartige Restaurants vorstellt.

Read more